Mittwoch

ganz kurz

geht fix und ist lecker

Erdbeerjoghurt!

seit ich dieses Buch über's Essensfälschen gelesen habe, versuche ich halt so viel wie möglich selbst herzustellen.. und warum nicht mit den einfachen Dingen anfangen!?

ein 125g Becher Naturjoghurt mit einem Teel. Vanillezucker und 4 - 5 klein geschnittenen Erdbeeren mischen und schwupps: fertig ist der Erdbeerjoghurt!

geht genauso mit allen anderen Früchten.. und wer hat, kann auch mit'm Pürierstab die Früchte kleinmachen und "Fruchtalaaaaarm auf Joghurt" machen..

ich mach mir den Joghurt jetzt immer in'nen kleinen Becher und nehm ihn mit auf Arbeit.. Abends werden der Joghurt und der Zucker in den Becher gefüllt und morgens kommen die klein geschnittenen Erdbeeren dazu.. hält sich super bis Nachmittag (länger überlebt er bei mir nicht)..

mehr DIY im Alltag - yeah!


Kommentare:

  1. Grins ... machen wir seit Jahren so. Hab' damals "Die Suppe lügt gelesen"...
    Probier das mal noch mit anderen (aber bitte reifen!) Früchten, Pfirsich/Nektarine ist genial, Beeren aller Art ebenfalls, Mango/Limette, Honig/Walnuss, Bio-Orange (Frucht & Schalenabrieb), Melone, Banane, gesüßt mit Zucker oder Honig oder Ahornsirup. In der nicht so fruchtigen Jahreszeit wird flott Mutterns Marmelade (Sorte "rote Gartenmischung") eingerührt, Erdbeer geht natürlich auch ;-) Auch lecker im Winter: Pflaume & Zimt, Bratapfel(marmelade)
    Wir kaufen kaum noch Joghurt mit "..." - schmeckt uns nicht mehr (zu aromatisch!).

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. *hihi* die Kombis klingen total lecker! wird auf jeden Fall alles nach und nach mal durchgetestet ^.^

      vielen Dank und liebe Grüße :)
      shira

      Löschen

Denken, Tippen, Lesen ;o)
Vielen Dank!