Montag

zwei rechts, zwei links, eine fallen lassen?

wuhu! ich hab meine neue Wolle bekommen!!!

Freude! der Liebste war hart genug, die Wolle auf Arbeit liegen zu lassen, solang ich mich noch auf meine Klausuren vorbereiten musste, doch jetzt, wo sie vorbei sind, hat er mir drei kuschelige Wollknäule mitgebracht und ich hab mich Samstag natürlich gleich draufgestürzt und losgestrickt!

in Arbeit ist mein erstes "richtiges" Muster.. wenn die Socken fertig sind, wird mehr darüber berichtet..

auf dem Bild oben seht Ihr übrigens meinen genialen Wolleständer.. während meiner ersten Strickstunden habe ich mich immer geärgert, dass die Wolle unter meinem Stuhl umherkullert und sich dauernd verhedderte oder verfing..
mal eben dem Herrn König mein Leid geklagt und schwupps, hab ich einen Wollständer!

somit steht die Wolle nun auf dem Tisch und kann weder verheddern noch runterkullern oder ähnliches! die halbfertige Socke steck ich immer oben drauf, wenn ich grad mal aufhöre mit stricken und so liegen auch keine langen Wollschnüre irgendwo rum.. perfekt..

und weil wir einmal beim Thema Socken sind:
ich hab den Liebsten gezwungen, endlich mal Sockenfotos zu machen!


so schlimm war's gar nicht.. nur'n bisschen warm für ihn *hihi* selbst Schuld.. schließlich hat er sie schon seit März!

gestrickt sind sie aus Trekking XXL.. anfangs dachten wir, das fertige Muster würde nur aus braunen, roten und dunkelgelben aber einfarbigen Streifen bestehen.. aber die angeblich einfarbigen Streifen sind nun in sich doch auch "bunt".. hübsch sind sie und ihm gefallen sie ausgezeichnet.. sie sind nicht zu warm und die Größe ist speziell auf seine Winterstiefel angepasst..

das liebe ich so an den selbstgestrickten und allgemein selbst gemachten Sachen.. man kann sie ganz individuell anpassen..


Kommentare:

  1. So'n Wolle-Ständer hätte ich mal gebraucht als ich noch studierte - in besonders "interessanten" Vorlesungen wie Werkstoffkunde haben wir uns nebenher mit Stricken beschäftigt (allerdings Pullover). Als meiner Freundin mal die Wolle runterfiel und auf den Gang rollte, wurde es dann oberpeinlich als der Prof sie aufhob, und ihr reichte: Ich glaube, Ihnen ist da was runtergefallen... Naja - andre haben gepennt...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. na dann lieber aktiv stricken als passiv schlafen ;o)

      auf Anfrage baut mein Herr Vater übrigens auch gern für andere ^^

      liebe Grüße
      shira

      Löschen

Denken, Tippen, Lesen ;o)
Vielen Dank!