Mittwoch

Natsuki Takaya: Fruits Basket

hach.. kennt Ihr das? wenn Ihr eine Geschichte verfolgt und eigentlich nicht wollt, dass sie endet, weil sie soooooo schön ist?

tja.. nun bin ich aber doch durch mit Fruits Basket.. ein so wunderbarer Manga..
mit Momenten, in denen man einfach loslachen muss, weil es so niedlich oder wirklich lustig ist oder man auch einfach nur mitweint.. ich liiiiiebe solche Manga!

gefunden habe ich ihn übrigens erst als Anime.. der mich doch leicht verwirrt zurückließ.. somit schaute ich mich nach dem dazugehörigen Manga um und siehe da! der Anime war nur ein kleiner Ausschnitt aus dem riesigen Früchtekorb!



kurz zur Story:
"Das Waisenmädchen Tohru Honda schlägt sie sich tapfer alleine durch. Sie campiert heimlich in einem Zelt im Park. Doch schon bald gewährt ihr die Familie ihres Schulschwarms Yuki Sohma Unterschlupf. Yuki und den Sohma-Clan umgibt ein großes Geheimnis: Die Mitglieder der Familie verwandeln sich, sobald sie von einer Person des anderen Geschlechts umarmt werden, in Tiere aus dem chinesischen Horoskop. Nicht jedes der zwölf verfluchten Familienmitglieder wird mit seinem Schicksal gut fertig. Und dann ist da noch Kyo, der nirgendwo so richtig hinzugehören scheint. Doch mit Tohru wird alles anders..."
Quelle: Amazon

23 Bände gibt es insgesamt.. ich habe nun allerdings die englischen gelesen, aber wie es scheint, verkauft Amazon tatsächlich eine deutsche Variante! uhi uhi ich weiß, was ich mir ab sofort monatlich gönne!

und nun zur persönlichen Einschätzung:
erster Eindruck:
sehr niedlich gemacht.. und trotz, dass es mit 23 Bänden doch erst sehr erschlagend wirkt, bleibt es grundsätzlich spannend.. denn sobald eine Frage geklärt ist, tun sich zwei neue auf.. und am Ende wird wirklich alles aufgelöst.. hach, ich mag sowas.. ohne offene Fragen aus einer Serie herauszugehen.. beim Anime war das leider nicht der Fall....

Charaktere:
kawaii! einfach nur süß! Tohru ist so eine liebenswerte Person und die anderen rund herum sind jeder für sich ebenfalls einfach nur liebenswert!

Zeichenstil:
man merkt doch, wie er sich verändert im Laufe der Serie.. am Anfang sind die Figuren noch sehr kindlich und mit dicken fetten Linien gezeichnet.. zu Ende hin wird es filigraner und eleganter.. fällt aber nur im anschließenden Vergleich nochmal auf.. ansonsten gefällt mir der Stil eigentlich sehr gut.. Emotionen kommen sehr gut rüber..

Kritik:
eigentlich keine, außer meine Englischkenntnisse.. die waren teilweise recht hinderlich.. wenn Amazon wirklich die deutsche Variante verkauft, gibt's ja wohl gar keine Kritik mehr!

Fazit:
eine wirklich sehr gelungene Serie.. man will sie geradezu verschlingen, was sich bei der Menge an Bänden aber nicht machen lässt (Gott sei Dank! sonst wär es so schnell vorbei).. teilweise las ich bis spääät in die Nacht hinein und wollte gar nicht mehr aufhören.. so gehört es sich doch für ein gutes Buch/einen guten Manga, oder?


Kommentare:

  1. Ja, es gibt Fruits basket auf deutsch (zum Glück haben sie den Titel nicht eingedeutscht) und ich kann mich deinem Kommentar nur anschließen: witzig und interessant mit viel kawaii-Faktor. Der Manga ist übrigens im Carlsen-Verlag erschienen und im normalen Buchhandel erhältlich.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. eeecht? na da muss ich ja gar nicht bestellen! vielen Dank für den Hinweis :o)

      liebe Grüße
      shira

      Löschen
  2. Liebe Shira,
    vielen lieben Dank noch für Deine Glückwünsche!
    Hat mich total gefreut!
    GLG Melanie

    AntwortenLöschen

Denken, Tippen, Lesen ;o)
Vielen Dank!