Freitag

RhabarberRhabarberRhabarber

was'n Wort.. und was für ein Gemüse (im groben Rahmen ist es tatsächlich ein Gemüse)!


irgendwie hat's mich jetzt gepackt.. ich wollte was mit Rhabarber machen.. bei meinem liebsten Schwesterherz gab's zum letzten Geburtstag unter anderem auch einen sehr leckeren Rhabarberkuchen mit Baiser-Haube.. ein perfektes Zusammenspiel zwischen Süß und Sauer.. sowas wollt ich machen.. hab auch tatsächlich ein leckeres und einfaches Rezept gefunden:

6 bis 7 Stangen Rhabarber (etw. 600g) waschen, schälen und klein schneiden..

125g weiche Butter mit 125g Zucker und einer Prise Salz schaumig schlagen.. anschließend einzeln drei Eier unterrühren.. 75g Mehl, gemischt mit 75g Speisestärke und einem halben Teel. Backpulver, unterrühren.. fertig ist der Teig!

der Teig kommt nun in eine kleine Springform und wird glatt gestrichen.. den geschnittenen Rhabarber auf dem Teig verteilen, leicht mit Zimt/Zucker bestreuen und bei 175°C im vorgeheizten Backofen etwa 35 Minuten backen.. 

(spätestens) zehn Minuten vor Ende der Backzeit werden drei Eiweiß zu Eischnee aufgeschlagen.. anschließend 100g Zucker mit unterschlagen und zum Schluss noch mal 100g Puderzucker unterheben.. den Kuchen kurz aus dem Ofen holen (Ofen wieder zu- aber nicht ausmachen!), Eischnee auf dem Kuchen verteilen, glattstreichen und wieder ab in den Ofen damit.. 

den Kuchen bleibt jetzt je nach Bräunungsgrad-Liebe noch 10 bis 15 Minuten im Ofen lassen..

als Tipp kann ich noch sagen: verteilt eventuell vorhandenen roten Rhabarber flächendeckend auf dem Boden, damit der Kuchen überall schön bunt ist.. Sahne braucht es übrigens eigentlich nicht für den Kuchen, durch das Baiser hat er schon die perfekte Süße.. bei diesen Temperaturen kann man allerdings eine Kugel Vanilleeis dazu empfehlen..

wurde bereits mehrfach gelobt und wird in der nächsten Rhabarber-Saison definitiv wieder gemacht!


Kommentare:

  1. Meine Oma hat den genauso gebacken, ein absolutes Leckerchen.
    Liebe Grüße Danii

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. =) da fühl ich mich ja geehrt, dass ich ein "Rezept nach Oma" habe ^^

      liebe Grüße
      shira

      Löschen

Denken, Tippen, Lesen ;o)
Vielen Dank!